Small logo of ETH main building ETH Zurich : Computer Science : Pervasive Computing : Distributed Systems : Research : Events : Ladenburg

Ladenburger Diskurs "Ubiquitous Computing"

9./10. Februar 2000
Ladenburg

An english summary here

Bei einem "Ladenburger Diskurs" diskutiert eine Gruppe von Personen ein Thema, das die Wechselbeziehung zwischen Technik, Mensch und Umwelt beleuchtet. Veranstalter ist die Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung, die sich die Aufgabe gesetzt hat, Wissenschaft und Forschung zur Klärung solcher Wechselbeziehungen zu fördern und dabei insbesondere die interdisziplinäre Behandlung von Themenfeldern zu unterstützen. Am 9. und 10. Februar 2000 fand ein solcher Diskurs zum Thema "Ubiquitous Computing" statt, der von F. Mattern, ETH Zürich, vorbereitet wurde.

Unter dem Begriff "Ubiquitous Computing" wird die Allgegenwärtigkeit von kleinsten, miteinander drahtlos vernetzten Computern verstanden, die unsichtbar in beliebige Alltagsgegenstände eingebaut werden oder an diese angeheftet werden können. Mit Sensoren ausgestattet, können sie die Umwelt des Gegenstandes erfassen oder diesen mit Informationsverarbeitungs- und Kommunikationsfähigkeiten ausstatten, was den Gegenständen eine neue, zusätzliche Qualität verleiht - diese "wissen" z.B., wo sie sich befinden, welche anderen Gegenstände in der Nähe sind und was in der Vergangenheit mit ihnen geschah.

Bedingt durch den sich noch immer weiter beschleunigenden Fortschritt in der Mikroelektronik, Kommunikationstechnik und Materialwissenschaft scheint die Vision einer umfassenden Informatisierung und Vernetzung fast beliebiger Dinge des Alltages in den nächsten wenigen Jahren aus technischer Sicht tatsächlich realisierbar. Damit einher geht möglicherweise sogar ein Paradigmenwechsel in den Informatik-Anwendungen: weg vom PC und dem Computer als Werkzeug, hin zum "computing without computers". Da durch das "Ubiquitous Computing" ganz neue spannende Anwendungen ermöglicht werden, könnte sich die Vision auch in wirtschaftlicher Hinsicht schnell durchsetzen, so dass das "Computing" letztendlich vielleicht so allgegenwärtig werden wird wie heute die Elektrizität oder gar die Schrift. Dies hat mit Sicherheit auch enorme wirtschaftliche und soziale Auswirkungen und berührt sogar Grundfragen der Philosophie.

Literatur und Ressourcen zum Thema "Ubiquitous Computing": http://www.inf.ethz.ch/vs/education/SS2000/UC/rlist.html

Einen Kurzbericht zum Diskurs findet man hier

Programm

Mi. 09.02.2000

    15.00 - Begrüssung

    15.15 - Kurzvorstellung der Teilnehmer

    15.30 - F. Mattern: Vision und Grundlagen des Ubiquitous Computing (.pdf)

    16.15 - Pause

    16.45 - G. Müller: Gesellschaftliche und wirtschaftliche Dimension (.pdf)

    17.15 - R.G. Herrtwich: Szenarien

    17.45 - Diskussionsrunde I

    19.00 - Gemeinsames Abendessen

    20.30 - H.-W. Gellersen: Interaktion mit unsichtbaren Computern (Demo) (.pdf)

    21.00 - Diskussionsrunde II (in gemütlicher Runde)
Do. 10.02.2000

    08.30 - L. Wolf: Infrastrukturen I - Netze für Ubiquitous Computing (.pdf)

    08.50 - A. Schill: Infrastrukturen II - verteilte und mobile Systeme (.pdf)

    09.10 - K. Rothermel: Ortsbezogene Systeme (.pdf)

    09.30 - W. Wahlster: Lokationsadaptive Agentensysteme (.pdf)

    09.50 - Pause

    10.10 - K. Mainzer: Ubiquitous Computing als interdisziplinäre Herausforderung

    10.30 - M. Dierkes: Informatisierung der Umwelt (Wohnen, Freizeit, Tourismus, Kommunikation)

    10.50 - N. Streitz: Beyond Desktops - Integriertes Design realer und virtueller Welten am Beispiel kooperativer Gebäude

    11.10 - Diskussionsrunde III

    12.00 - Gemeinsames Mittagessen

    13.30 - N. Adamowsky: Kulturelle Relevanz (.pdf)

    13.50 - H. Engesser: Konsequenzen für Wissenstransfer und -verbreitung (.pdf)

    14.10 - M. Mühlhäuser: Rentiert sich Ubiquitous Computing? (.pdf)

    14.30 - Pause

    14.50 - B. Holznagel: Persönlichkeitsschutz und Allgegenwärtigkeit (.pdf)

    15.10 - A. Pfitzmann: Privatsphäre trotz oder gar wegen Ubiquitous Computing? (.pdf)

    15.30 - Abschliessende Diskussionsrunde

    16.30 - Ende

Siehe auch Information zum Ladenburger Diskurs "Living in a Smart Environment - Implications of Ubiquitous Computing".

ETH ZurichDistributed Systems Group
Last updated August 14 2009 05:43:34 PM MET sd