Small logo of ETH main building ETH Zurich : Computer Science : Pervasive Computing : Distributed Systems : Education : SS2005 : DS

Seminar zum Thema "Smarte Objekte und smarte Umgebungen" SS2005

Ökonomische Aspekte

Ubiquitous Computing und mögliche ökonomische Veränderungen

Betreuer: Christof Roduner und Vlad Coroama
Roger Seidel / Andreas Scherrer

Abstract

Ubiquitous Computing könnte tiefgreifende ökonomische Veränderungen nach sich ziehen. Allgemein liegt das daran, dass in einer mit Ubiquitous-Computing-Technologien durchdrungenen Welt viel mehr gemessen kann. Da allgemein nur das, was gemessen wird, auch in Rechnung gestellt werden kann, sind prinzipiell deutlich mehr ökonomische Vorkomnisse einzeln abrechenbar als bislang.

Pay-per-Use

Im ersten Vortrag soll allgemein in das Thema eingeführt werden und aufgezeigt, wie durch Ubiquitous Computing alte ökonomische Prozesse neu abgerechnet werden könnten, wie beispielsweise Road Pricing. Die Beispiele sollen durchaus auch kritisch dikutiert werden und auf technische Machbarkeit untersucht werden.

Versicherungen

Im zweiten Vortrag soll auf einem engeren wirtschaftlichen Zweig eingegangen werden, der jedoch eine herausragende Rolle im Anwenden von Ubiquitous-Computing-Technologien spielen könnte - den Versicherungen. Das Ziel ist, ganz allgemein Versicherungstheorie vorzustellen und zu sinnieren, wo Ubiquitous Computing einen Beitrag leisten könnte und was die Auswirkungen wären.

Literatur

ETH ZurichDistributed Systems Group
Last updated August 23 2010 01:54:23 PM MET cfr