Small logo of ETH main building ETH Zurich : Computer Science : Pervasive Computing : Distributed Systems : Education : I2 FS2016

| Inhalt | Zeit und Ort | Unterlagen | Übungen | Prüfung | Reversi-Turnier | Programmieren in Java | Kontakt |

Informatik II für ITET

Prof. Dr. Friedemann Mattern, Dr. Wilhelm Kleiminger
Hossein Shafagh (Coordinator)
Vorlesung FS2016

Update: Die Prüfungseinsicht findet am Dienstag, 28. Februar, 14:00-15:30 Uhr im CNB 100.5 statt.

Inhalt

Teil II der Vorlesung vermittelt die gebräuchlichsten Problemlösungsverfahren, Algorithmen und Datenstrukturen. Der Stoff umfasst auch grundlegende Konzepte und Mechanismen der Programmstrukturierung. Darüber hinaus wird generell das Denken in formalen Systemen, die Notwendigkeit zur Abstraktion, sowie die Bedeutung geeigneter Modellbildungen für die Informatik motiviert.

Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt auf der praktischen Informatik; konkrete Themen sind u.a.: Komplexität von Algorithmen, das Divide and Conquer-Prinzip, Rekursion, Sortieralgorithmen, Syntaxanalyse, Backtracking, Suchen in Spielbäumen, Datenstrukturen (Listen, Stacks, Warteschlangen, Bäume), zeitdiskrete und ereignisorientierte Simulation, Nebenläufigkeit.

Bei den praktischen Übungen wird die Programmiersprache Java verwendet, dabei werden auch Aspekte wie Modularisierung, Abstraktion und Objektorientierung behandelt.

Zeit und Ort

  • Vorlesung:
    • 24. Februar bis 01. Juni 2016
    • Mittwoch 8-10 Uhr, HG E 7
  • Übungen:
    • Mittwoch 13-14 Uhr
    • Donnerstag 13-14 Uhr
    • In der ersten Semesterwoche finden keine Übungsstunden statt! Stattdessen veranstalten wir einen Java-Einführungskurs (siehe unten)

Besondere Termine:

  • Freiwilliger Einführungskurs in Java:
    • Donnerstag, 25.02.2016, 13-15 Uhr, HG F 5.
    • In dieser Woche finden keine Übungen statt.
  • Osterferien:
    • 25.03.2016 - 03.04.2016
    • In dieser Woche finden keine Vorlesung und keine Übungen statt.
  • Auffahrt:
    • Donnerstag, 05.05.2016
    • Handhabung individuell durch die Tutoren der Übungsstunden.
  • Reversi-Turnier
    • Mittwoch, 01.06.2016, ab 12:30 Uhr, im CABinett (Stuz2). Mehr Informationen auf der Reversi-Webseite
    • In dieser Woche finden keine Übungen statt.

Unterlagen

Folienkopien:

Die Folienkopien zur Vorlesung werden hier zur Verfügung gestellt: 1-up (ca. 177 MB) oder 2-up (ca. 92 MB). Ein ausführliches Übungsbeispiel zum Alpha-Beta-Algorithmus kann hier heruntergeladen werden. Gedruckte Folienkopien können via MyStudies bezogen werden. Sie werden voraussichtlich in der zweiten Unterrichtswoche verteilt.

Literatur:

Begleitend zur Vorlesung empfehlen wir das Buch Marc Allen Weiss, Data Structures and Problem Solving Using Java, 4. Auflage, Addison Wesley. Dieses Buch kann von der Polybuchhandlung ab Lager bezogen werden.

Übungen

Registrierung:

Die Registrierung für die Übungsstunden und die gedruckten Folienkopien erfolgt mithilfe des mystudies-Systems. Stellen Sie sicher, dass Sie bei mystudies für die Vorlesung angemeldet sind, dann bekommen Sie ein Email mit den nötigen Informationen. Die Registrierung schliesst am Freitag den 26.02.2016. Sollten Sie bei der Registrierung Probleme haben, melden Sie sich bitte per Email.

Abgabe und Korrektur:

Die Abgabe der Aufgaben erfolgt in Zweiergruppen. Diese werden in der ersten Übungsstunde festgelegt. Wenn eine individuelle Korrektur erwünscht wird, muss die Abgabe zu einem Übungsblatt spätestens eine Woche nach seiner Ausgabe entweder elektronisch oder per Einwurf in den Übungsbriefkasten erfolgen. Der Briefkasten hängt vor dem Flur der VS-Gruppe im H-Stock des CNB. Die genauen Details der Abgaben legt Ihr jeweiliger Tutor fest.

Übungsgruppen:

Bitte besuchen Sie stets nur diejenige Übungsgruppe, bei der Sie sich angemeldet haben. Ein Wechsel ist nur in Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit dem Koordinator möglich. (So bleiben Sie während des ganzen Semester ein gemeinsames Team, die Tutoren können gezielt auf die Lösungen der Übungsaufgaben der Anwesenden eingehen und alle Übungsgruppen haben etwa gleich viele Teilnehmer.)

Gruppe Zeit Ort Tutor Materialien*
1 Mi 13-14 RZ F 21 Samuel Schmid Link
2 Mi 13-14 HG D 3.1 Subho Shankar Basu Link
3 Mi 13-14 HG D 3.3 Gábor Sörös Link
4 Mi 13-14 HG D 5.1 Marian George Link
5 Mi 13-14 HG F 26.3 Hông-Ân Cao Link
6 Mi 13-14 HG G 3 Dominik Bisang Link
7 Mi 13-14 IFW B 42 Manuel Meier Link
8 Mi 13-14 ETZ E 9 Michael Baumann Link
9 Do 13-14 HG D 3.1 Hossein Shafagh Link
10 Do 13-14 HG D 3.3 Mihai Bâce Link
11 Do 13-14 HG D 5.1 Christelle Gloor Link
12 Do 13-14 CAB G 51 Anwar Hithnawi Link
13 Do 13-14 CAB G 52 Hông-Ân Cao Link
* Die hier verlinkten Materialien dienen als Unterstützung für die Vorlesung. Verantwortlich für die Inhalte sind die jeweiligen Assistenten.

Übungsblätter

Nr Ausgabe Abgabe Downloads Bemerkungen
0 24.02 keine Java-Einführungskurs (Slides, Demos)
1 02.03 09.03  
2 09.03 16.03  
3 16.03 23.03 In einer früheren Version wurde in Teilaufgabe 3a auf die falsche Folie verwiesen. Dies ist nun behoben. Das Syntaxdiagramm befindet sich auf Folie 280 im Skript.
4 23.03 30.03  
5 06.04 13.04  
6 13.04 20.04  
7 20.04 27.04  
8 27.04 04.05  
9 04.05 11.05  
10 11.05 18.05  
11 18.05 25.05  
12 25.05 01.06  

Prüfung

Informatik II wird in der Herbstprüfungssession schriftlich geprüft. Der Prüfungsteil von Informatik II wird ca. 1 Stunde umfassen. In der Klausur sind keine Hilfsmittel erlaubt.

Termin:

Montag, 8. August, 15-17 Uhr, HIL G41 (gemeinsam mit Informatik I).

Montag, 6. Februar, 15-17 Uhr, HPH G1 (gemeinsam mit Informatik I).

Programmieren in Java

Auf den Pool-Rechnern steht Java zur Verfügung. Wir arbeiten mit der Version Java SE 7, welches auch die Standard-Version auf tardis ist.

Wer Java auf seinem eigenen Rechner installieren möchte, hat die Möglichkeit, sich das Java Software Development Kit (JDK) von der Oracle-Webseite herunterzuladen oder es sich über seine Distribution zu installieren.

Links:

Kontakt

Für allfällige Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Übungsassistenten!

ETH ZurichDistributed Systems Group
Last updated February 24 2017 11:25:33 AM MET hs