Software-Infrastrukturen für die Verwaltung von Sensordaten

Betreuer:

V. Trifa

Vortragstermin

24. März 2009

Abgabe der Ausarbeitung

17. März 2009 (Erste Version)
07. April 2009 (Endgültige, revidierte Version)

Inhalt:

Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler vernetzter Sensorknoten wächst auch die Datenmenge, die durch diese Sensoren erzeugt wird. Um die erfassten Daten effizient zu verwalten und für Benutzer und Anwendungen zur Verfügung zu stellen, sind geeignete Software-Infrastrukturen notwendig. Diese Seminarbeitrag soll die Anforderungen an solche Infrastrukturen analysieren, existierende Lösungsansätze evaluieren sowie aktuelle Probleme in diesem Bereich diskutieren.

Literatur:

  • Tarek Abdelzaher,Yaw Anokwa, P├ęter Boda, Jeff Burke, Deborah Estrin, Leonidas Guibas,Aman Kansal, Samuel Madden and Jim Reich.
    Mobiscopes for Human Spaces.
    IEEE Pervasive Computing - Mobile and Ubiquitous Systems, 6(2), April - June 2007.

  • Magdalena Balazinska, Amol Deshpande, Michael J. Franklin, Phillip B. Gibbons, Jim Gray, Mark Hansen, Michael Liebhold, Suman Nath, Alexander Szalay and Vincent Tao.
    Data management in the worldwide sensor web.
    IEEE Pervasive Computing, 6(2):30-40, April-June 2007.

  • Oriana Riva and Christian Borcea.
    The urbanet revolution: Sensor power to the people!
    IEEE Pervasive Computing, 6(2):41-49, April-June 2007.

  • Andrew T. Campbell, Nicholas D. Lane, Emiliano Miluzzo, Ronlad A. Peterson, Hong Lu, Xiao Zheng, Mirco Musoles, Kristof Fodor, Shane B. Eisenman and Gahng-Seop Ahn.
    The rise of people-centric sensing.
    IEEE Internet Computing, 12(4):12--21, July-August 2008.

Zusätzliche Quellen:


ETH ZurichDistributed Systems Group
Last updated August 23 2010 01:52:33 PM MET ss